Wir sind
eine Gemeinde | smart | SMARTINfeld

EINE GEMEINDE AUF DEM WEG IN DIE SMARTE ZUKUNFT.

powered by Alpha-Omega Technology GmbH & Co.KG

 

 

Update 13.01.2017 : SMARTinfeld baut (Vorerst) zurück!

Die Bemusterungsphase wurde Ende letzten Jahres erfolgreich abgeschlossen. Die LED Leuchten wurden wieder durch die konventionellen Leuchten ersetzt. Während der Installationszeit der LED Leuchten wurden über die Feedback-Buttons 1369 Rückmeldungen gegeben.

Wie geht es weiter? In den kommenden Monaten werden wir alle notwendigen Wege beschreiten, um einen Umbau der Leuchten zum Jahresende zu realisieren.

Parallel werden in den kommenden Wochen und Monaten wird die Erhebung der Umweltdaten, die auf der Website sichtbar sind erweitert und verbessert.

Update 22.11.2016 : SMARTinfeld gibt Feedback!

Seit der Installation der Feedback-Buttons an den LED Leuchten vor einem Monat wurden mehr als 1100 Feedbacks erfasst. Es sind auf den Feedbacks erste Trends erkennbar, die bei einer finalen Auswahl der Leuchten mit in die Beurteilung einfließen werden.

Wie funktionieren die Feedback Buttons?

Natürlich verwenden auch die Feedback-Buttons das LoRaWAN Netzwerk als Medium zur Übertragung der Daten. Die Übermittlung der Daten erfolgt binnen Sekunden und die Ergebnisse können über eine Website ausgewertet werden. Die Herstellung der Feedback-Buttons erfolgte eigens für diesen Zweck und ist in solch einer Form auch einzigartig.

samrtinfeld_feedback

 

Update 22.10.2016 : SMARTinfeld wird sichtbar

In den letzten Monaten haben wir mit Hochdruck an dem nächsten Schritt unseres Projektes SMARTinfeld gearbeitet. Seit dem 15.10.2016 ist das Ergebnis für alle sichtbar. In der Flinsberger Straße wurden 4 Straßenleuchten durch moderne LED-Leuchten verschiedener Hersteller ersetzt (ein Dank gilt der Firma Leitec, die bei der Umrüstung unterstützt hat). Die Leuchten werden von den Herstellern im Rahmen einer kostenlosen Bemusterungsphase bis Ende Dezember bereitgestellt. Während dieser Phase können wir prüfen, welche Leuchten sowohl optisch in das Erscheinungsbild unserer Gemeinde passen, als auch von der Ausleuchtung her ein bestmögliches Ergebnis liefern.

Um auch die Meinung der Bürger in die Entscheidung mit einzubeziehen, sind an den Masten Feedback-Buttons installiert, über die jeder kundtun kann, ob ihm die Leuchte gefällt oder nicht. Diese Bewertung wird als ein Kriterium bei der Auswahl einfließen, wenn die Leuchtenbeschaffung für das gesamte Dorf umgesetzt wird.

Warum rüsten wir auf LED um?

Mit der Umrüstung auf LED können wir nachhaltig bis zu 80 % Energie sparen. Dies entlastet den Haushalt der Gemeinde und ist ein Beitrag zur effizienten Energienutzung.

Worin unterscheidet sich unser Vorgehen von anderen Projekten?

Die Steuerung der Leuchten erfolgt über das bestehende LoRaWAN Netzwerk, über das auch die Wetterdaten auf der Website übertragen werden. Durch diese Steuerung kann jede Leuchte überwacht werden und eventuelle Defekte werden umgehend erkannt.

 

Update 15.07.2016 : LoRaWAN – wie kommen die Daten ins Internet? Die Daten werden….

1. … mit einem Sensor erfasst. Dieser sendet die Daten alle 10 Minuten über eine integrierte LoRaWan-Antenne in die weite Welt.
2. … von einem LoRa Gateway, der in Martinfeld installiert ist, empfangen und an einen Server der Firma digimondo weitergeleitet.
3. … von dem SMARTinfeld-Server gesammelt und aufbereitet.
4. … auf der Website SMARTinfeld.de angezeigt.

Seit dem 15.07.2016 werden neben der aktuellen Temperatur auch die aktuellen Werte für Luftfeuchtigkeit und Helligkeit in Martinfeld angezeigt. Des Weiteren sind immer der Minimal- , der Mittel- und der Maximalwert der Temperatur dargestellt. Das Ganze ist in einer Grafik (sogenanntes Widget) auf der Website eingebettet.

wiki lorawan

 

Update 30.06.2016: Der erste Meilenstein ist erreicht

Es ist geschafft – seit dem 30.06.2016 verfügt Martinfeld über einen LoRaWan-Gateway der Firma digimondo. Was bedeutet das? Das Zeitalter des Internets der Dinge (IoT) hat in Martinfeld begonnen. Neben Hamburg, Berlin und München ist Martinfeld eine der ersten „Städte“ in Deutschland, die über solch ein Netzwerk verfügt. Mittels dieser Technologie können Informationen von beliebigen Sensoren übertragen und im Internet weiterverarbeitet werden. Ein einfaches Beispiel hierfür sind Wettermessungen. Ab heute kann jeder über die Website SMARTinfeld.de die aktuelle Temperatur von Martinfeld einsehen – und das im 10 Minuten Takt.

Worin liegt der Vorteil der Technologie? Er besteht darin, dass die Informationen mit wenig Energie kilometerweit kosteneffizient übertragen werden können.

Doch dies ist erst der Anfang – in den kommenden Wochen und Monaten wird SMARTinfeld.de weiterentwickelt – und jeder kann dieser Entwicklung auf der Website und bei Facebook folgen.

 

„Internet of Things“ (IoT)

 

Was ist das und wieso kann es für Martinfeld nützlich sein?

Frei übersetzt bedeutet IoT das Internet der Dinge (IdD). Dieser Begriff birgt zwei wesentliche Worte. Zum einen die Formulierung Internet und zum anderen die Bezeichnung Dinge. Der Begriff Internet steht für das weltweite Netz, welches man sich als virtuellen bzw. künstlichen Raum vorstellen kann, in dem Daten ausgetauscht werden. In Form von Dokumenten, wie zum Beispiel auf dieser Webseite hier, können beliebige virtuellen Daten angezeigt werden.
Kommen wir zum zweiten wesentlichen Begriff, den „Dingen“. In der Regel beschreiben Dinge Objekte oder Gegenstände, welche in der realen Welt existieren und direkt greifbar sind.

Kurz gesagt: Das IoT verbindet den scheinbaren WIDERSPRUCH zwischen der künstlichen Welt des virtuellen „Internets“ mit der realen Welt der „Dinge“. Mit dem Projekt SMARTinfeld.de werden in den kommenden Monaten diverse Apps, Tools und Anwendungsgebiete vorgestellt und in einem Echtzeitbetrieb übernommen.

 

iot-samrtinfeld

 

Wir bringen das Internet of Things nach Martinfeld

Wir als Unternehmensberatung Alpha-Omega Projects GmbH (www.alpha-omega-projects.de), stellen gemeinsam mit unserem Partner digimondo (www.digimondo.de) die Infrastruktur für die smarte Gemeinde bereit und werden das Projekt betreuen.

In den nächsten Monaten und Jahren werden wir gemeinsam mit der Gemeinde Schimberg weitere smarte Komponenten in unseren Dörfern etablieren.

 

handy-samrtinfeld

 

Über eine Registrierung in unserem Newsletter oder über Facebook kann jeder den smarten Weg unserer Gemeinde verfolgen.

SMARTinfeld powered by Alpha-Omega Technology.